Zurück zum Blog

FS in Wörishofen

10.09.2021, 11:03 – W. Wickenrieder


Nur das Überzahlspiel funktioniert schon - Der EVF verliert seinen ersten Test

Einen Monat vor dem Saisonstart in der Landesliga hat der EV?Fürstenfeldbruck ein erstes Testspiel absolviert. Der EVF verlor in Bad Wörishofen 4:6.

Fürstenfeldbruck – Mit 4:6 (2:2, 2:4, 0:0) kehrten die Brucker am späten Freitagabend in die Kreisstadt zurück. In Wörishofen hatte Brucks neuer Trainer Roman Mucha während der 60 Minuten viel zu schreiben. Einiges im Spiel seiner Mannschaft schien ihm längst noch nicht zu gefallen. Kresimir Schildhabel brachte den EVF zwar in Führung, doch postwendend glichen die Gastgeber aus.


Auch nach der nochmaligen Führung durch Kapitän Frederik Hoffmann schlug Wörishofen zurück. Beide Treffer erzielten die Brucker in Überzahl. Zumindest das scheint heuer besser zu funktionieren als in der Vergangenheit.
Im Mitteldrittel mussten dann die Amperstädter erstmals einen Rückstand ausgleichen. Der gelang Joshua Cmarits. Und den nächsten Rückstand konnte nochmals Benjamin Dawid zum 4:4 ausgleichen. Dann zog Wörishofen auf 6:4 davon. Das vermeintliche 7:4 verhinderte Goalie Dennis Berger, als er einen Penalty parierte. Und auch während eines fünfminütigen Überzahlspiels der Gastgeber hielten sich die Brucker schadlos.

Kommenden Sonntag, 17.30 Uhr, steht für den EVF das nächste Vorbereitungsspiel in Peißenberg auf dem Plan. Dann geht es gegen den ebenfalls in der Landesliga spielenden SC?Forst.

Quelle: Bericht und Fotos  Dieter Metzler


Vorbericht zum Testspiel am 10.09.2021 in Bad Wörishofen
Die Mannschaft um Trainer Roman Mucha trainiert fleißig an verschiedenen Standorten und heute steht das erste Testspiel an.
Die Wölfe Bad Wörishofen erwarten am Freitag den 10.9 im heimischen Stadion den EVF.
Ein sehr bekannter Gegner mit dem letztjährigen Trainer Markus Kiefl, der nun beim EV Bad Wörishofen an der Bande steht. Der Kader der Wölfe hat sich zum Vorjahr auch verändert.
Gleich vier neue Stürmer wurden verpflichtet.
Vom EVF kommt der junge Stürmer Fabian Staib, Roni Vehkakoski von der DNL 2 aus Landsberg, Alexander Schönberger zurück aus Germering und der wohl erfahrenste Stürmer mit guten Torriecher Michael Telez vom Bayernligisten Buchloe.
Auch wenn es nur ein erster Test ist, wird es mit Bad Wörishofen ein Test der die Richtung für die kommende Punktrunde vorgibt.
Auf Seiten des EVF hat sich der Kader um Trainer Roman Mucha auch verändert und in der Tiefe deutlich verbessert.
Der Kader besteht aus vielen Eigengewächsen und erfahren Spielern, die nach so langer Zeit ohne Spielbetrieb erstmal sich wieder einspielen müssen um bereits trainierte Abläufe auf Wettkampfniveau anzuheben.
Das Ergebnis wird also zweitrangig sein, jedoch wird die Motivation gegen den bekannten Trainer vom letzten Jahr zu gewinnen sehr hoch sein.
Anpfiff ist um 20 Uhr und wir informieren über einen Ticker auf Facebook mit den aktuellen Spielständen.

Zurück zum Blog