EV Fürstenfeldbruck e.V.

 

 

U9 Presse

 

 
Zurück zur U9 Seite 
 
 
     
  Presseseite U9 Mannschaft                                                                                                     18.02.2018  
     
 

Torfestival mit blütenweißer Weste

 
     
 

Zum Saisonabschluss drehte die U9 des EVF nochmals so richtig auf. Das Heimturnier wurde bei herrlichstem Vorfrühlingswetter zum denkwürdigen Ereignis: Mit drei Siegen und beinahe unglaublichen 29:0 Toren verabschiedeten sich Konni Schobers Jungs und Mädels aus der Punktspielsaison und stehen vorzeitig als Sieger der Runde 2 fest. Der HC Landsberg II kann selbst mit drei Siegen bei seinem Heimturnier am 9. März nicht mehr am EVF vorbeiziehen.

 
     
 

Zunächst erwischte es den ERC Lechbruck, der mit 10:0 vom Eis geschickt wurde. Das schöne Wetter lockte viele Eltern und Freunde ins Eisstadion an der Amperoase, die Zeugen eines bemerkenswerten Auftritts der EVF-U9 wurden.

Auch die gegnerischen Teams hatten lautstarke Verstärkung mitgebracht. Doch alles Trommeln und Anfeuern half den Buchloe Pirates nicht. Sie mussten sich mit einem 0:3 begnügen.

 
 
 

Tor für den EVF: Die U9 feierte am
Samstag ein Schützenfest.

 

Und schon wieder hat’s geklingelt. Die Schongauer
Mannschaft konnte einem beinahe ein wenig Leid tun.

 
     
 

Vor Beginn des letzten Spiels hatte Trainer Konni Schober noch Respekt vor den Schongauern, die einen körperlich robusten Eindruck machten. Sein Team legte diesen Respekt jedoch schnell ab und nach 24 Minuten stand es 16:0. Da reichte am Ende sogar die provisorische Anzeigetafel nicht mehr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vor dem gegnerischen Tor entwickelte die EVF-U9 enormen Druck.

   

Am vergangenen Samstag machte die U9 endgültig den holprigen Start im Oktober in Moosburg vergessen, als noch alle Spiele mit 4:23 Toren verloren wurden. Die U9 des EVF zeigte in diesem Winter eine großartige Entwicklung. Bemerkenswert ist die Ausgeglichenheit der klug zusammengestellten vier Blöcke, die alle in der Lage sind, sowohl Tore zu schießen als auch zu verhindern. Zwei talentierte Torhüter sorgen dafür, dass wirklich nichts mehr anbrennt.

Schade nur, dass die Saison kurz vor ihrem Ende steht.

 
 
     
 
 
 
 

Auch das Abwehrverhalten konnte sich sehen lassen.
Alle vier Feldspieler verteidigten stets das eigene Tor.

 

Wenn die provisorische Anzeige nicht mehr ausreicht:
Nach dem 13:0 war eine Strichliste erforderlich.

 
     
 
 
 
     
 
 
 
     
 
 
 
     
  Trainer:     Schober Konni
Betreuer:   Göres Manuel, Benduhn Denis
 
     
  Bericht: Alkofer Stefan   Fotos: Alkofer Stefan - Benduhn Denis - Nauder Michaela