EV Fürstenfeldbruck e.V.
 

 
  U23 Förderliga
Pressebericht
 
 
Zurück zur Förderliga
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Montag, 14.03.2017
 
 

Presseseite Förderliga

 
 

 
 
  Quelle: Tagblatt   Dieter Metzler
 
     
 
 
  Montag, 17.10.2016
 
 

Presseseite Förderliga

 
 

"Derby" verloren

Der Punktspielbetrieb der Fürstenfeldbrucker U 23 Mannschaft konnte nicht „besser“ starten als gleich mit dem Derby gegen die Wanderers aus Germering. Im Gegensatz zu unserer Mannschaft, die am vergangenen Freitag das erste Eistraining im heimischen Stadion abhalten konnte, stehen die „Wanderes“ bereits seit Wochen auf dem Eis in Germering. Einige unserer Spieler waren verletzungs- bzw. krankheitsbedingt am Samstag überhaupt seit September das erste Mal auf dem Eis. Somit war uns allen klar, dass das Spiel kein Leichtes werden würde. Zudem ließ es sich leider nicht verhindern, dass am gleichen Tag unsere Jugendmannschaft ihr erstes Punktspiel in Schongau hatte und eine ganze Reihe U23-Spieler mit dabei. Somit mussten wir mit einem Mini-Kader von 11 Feldspielern und einem Torwart antreten. Bereits der Spielbericht zeigte uns auf, dass Germering mit 20 Feldspielern, einige davon aus der Bayernligamannschaft und 2 Torhütern aus dem Vollen schöpfen konnte.

Das erste Drittel begann, wie es zu erwarten war, mit viel Druck auf unser Tor und einer waren Abwehrschlacht unserer Mannschaft. Bereits nach gespielten 3 ½ Minuten passierte was passieren musste und Germering ging mit 1:0 in Führung. Germering ließ nicht nach und schoss aus allen Lagen auf unseren Torwart, der bereits im ersten Drittel mehr Schüsse abzuwehren hatte als ihm lieb war. Unsere gesamte aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft überstand auch eine doppelte Unterzahl ohne weiteres Gegentor und somit Stand es nach 20 Spielminuten weiterhin nur 1:0 für Germering.

Das zweite Drittel begann wie das Erste endete. Germering erhöhte sogar noch den Druck auf unsere Mannschaft. Unser Torwart Alfred Doenicke glänzte durch viele tolle Paraden und ließ die Germeringer Spieler schier verzweifeln. Sein Tor hielt er bis 4 Minuten vor Ende des 2. Drittels sauber. Innerhalb 3 Minuten fielen dann jedoch die Gegentore 2 und 3. Mit einem 3:0 Zwischenstand für Germering ging es in die letzte Pause.

Im letzten Drittel passierte dann das was zu erwarten war, unserer gesamten Mannschaft ging die Kraft aus und so fielen in diesem Drittel weitere 8 Gegentore. Bei einem unserer wenigen Gegenangriffe konnten wir 6 Minuten vor Schluss den einzigen Treffer durch Raphael Bschorr erzielen.

Somit ging der Sieg in einer fair geführten Partie mit 11:1 verdient an Germering, auch wenn Dieser um einige Tore zu hoch ausfiel.
 

 
 
  Quelle: EVF Presse