EV Fürstenfeldbruck e.V.

 

 

Kleinstschüler  Presse

 

 
 
         
 

Kleinstschüler Pressebericht

 

12.03.2018

 
         
 

Turniersieg zum Saisonabschluss in Waldkraiburg

 
         
 

Die Kleinstschüler des EV Fürstenfeldbruck gewannen am 10.03.2018 beim letzten Turnier in Waldkraiburg alle drei Spiele und schließen diese Saison mit einem sehr guten zweiten Platz ab!

 
         
 

1. Spiel:    EV Fürstenfeldbruck – EHC Waldkraiburg  5:1

Die Brucker Kleinstschüler waren trotz des frühen Aufstehens und der langen Busfahrt sofort hellwach und engagiert im Spiel. Und somit lag die Scheibe bereits in der ersten Minute (Tor durch Jan Holbeck) im Netz des gegnerischen Tors. Der EVF stand in der Abwehr wie im Sturm sehr geordnet. Trotz des Anschlusstreffers des EHC Waldkraiburg zum 3:1 in der 21. Minute brachte das den Spielfluss der Brucker nicht durcheinander und so gingen sie mit einem 5:1 Endergebnis vom Eis.

Torschüsse   33:12

 

 

   
         
 

2. Spiel:  EV Fürstenfeldbruck – ESC Holzkirchen  9:2

Obwohl der ESC Holzkirchen direkt den Anschlusstreffer zum 1:1 in der dritten Minute erzielte, konnte das den Lauf des Spiels nicht beeinflussen. Das Torschussverhältnis dieses Spiels spricht klar für sich. Die Kleinstschüler feuerten Schuss um Schuss auf das gegnerische Tor ab und versenkten die Scheibe letztendlich neun Mal in den Maschen des ESC.

Torschüsse:  38:11
 

 
     
         
 

3. Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – ECH Bad Aibling  8:3

Spannend wurde es im letzten Spiel des Tages. Der ECH Bad Aibling stand vor dem Spiel punktgleich mit dem EVF auf Platz zwei, nur das bessere Torverhältnis sprach für den EVF. Die Zuschauer sahen ein sehr ausgeglichenes Spiel mit schönen Pässen und Zuspielen der Brucker Kleinstschüler. Letztendlich waren es hier aber auch wieder die zahlreichen Toschüsse, die die Brucker Kleinstschüler nach vorne brachte und das Spiel gewinnen ließen. Erwähnenswert ist noch die Leistung der beiden Torhüter Peter Hartmann und Kilian Meurer, die viele platzierte Torschüsse des Gegners parieren konnten.

Torschüsse:  34:19

 

 

   
         
  Quelle: Florian Binder   Fotos:   Robert Rebling  
 

 

 
         
         
 

Es spielten:
 

Goalies:

1. Kilian Meurer, 2. Peter Hartmann

V/S:

3. Nicolas Miska, 4. Jan Holbeck, 5. Sebastian Sütfels, 6. Moritz Barth, 7. Mona Sailer, 8. Lea Hildebrandt, 9. Fabian Leier,
11. Levin Vilgertshofer, 13. Maximilian Spannbrucker, 14. Karl Jakubitz, 17. Lennard Müller, 18. Laurin Binder,
19. Elena Rebling,
20. Jerry Gerg, 21. Merlin Jahr

 
 

 

 

 

 
 

Fazit

Die Zuschauer und Fans der Brucker Kleinstschüler sahen eine Mannschaft, die in allen drei Spielen des Turniers zu überzeugen wusste. Sie waren von Anfang an und in jedem Spiel hellwach und präsentierten überlegte Pässe und schöne Spielzüge. Nach so einem Turniersieg und Saisonergebnis ist es direkt Schade, dass diese Saison vorbei ist. Die Kommende wird aber hoffentlich wieder so erfolgreich und spannend wie diese.
 

Trainer:

Florian Gerg, Sebastian Ehemann

Betreuer:

Christian und Johanna Spannbrucker

 
         
 

 

 
 
     

05.03.2018

 
 

Kleinstschüler Pressebericht

     
         
 

Zweiter Platz in Pfaffenhofen

 
  Am Samstag den 03.03.2018 waren die Kleinstschüler des EV Fürstenfeldbruck in Pfaffenhofen zu Gast  
     
         
 

1. Spiel:  EV Fürstenfeldbruck – EC Pfaffenhofen 3:4
 

 
 

Die Kleinstschüler aus Bruck waren noch nicht ganz wach, trotzdem entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe. Früh ging der EVF mit 1:0 in Führung, Pfaffenhofen stellte den Anschluss aber schnell wieder her. Dieses Spiel wiederholte sich noch zwei Mal bis zum 3:3. Leider machte der Gegner zum Ende des Spiels mehr Druck und erzielte das Tor zum 3:4 Endstand.

Torschüsse     11:15

 
         
 

2. Spiel:  EV Fürstenfeldbruck – ESC Holzkirchen 2:1
 

 
 

Auch im zweiten Spiel des Turniers standen die Brucker souverän auf dem Eis und überzeugten sowohl in der Abwehr als auch im Angriff. Über die gesamte Spielzeit waren die Kleinstschüler dem ESC überlegen, konnten aber leider die vielen guten Chancen nicht nutzen und so wurde es zehn Minuten vor Schluss doch noch einmal spannend, als die Scheibe mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 im eigenen Netz lag. Durch eine gute Leistung und geschlossene Aufstellung der gesamten Mannschaft konnte das Ergebnis aber über die Zeit gebracht werden.

Torschüsse:   18:13

 
         
 

3. Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – ECH Bad Aibling 2:2
 

 
 

Wenig torreich gestaltete sich auch das letzte Spiel im Turnier. Leider hatten es die Brucker Kleinstschüler in dieser Begegnung nicht nur schwer gegen die „Aibdogs“ aus Bad Aibling, sondern auch gegen schlecht verankerte Tore und einen überforderten Schiedsrichter. Obwohl das Chancenverhältnis auf Seiten des EVF stand, konnten viele Torchancen nicht verwertet werden. Ein nicht gegebenes Tor sowie mehrmaliges Spielen in Unterzahl wegen fragwürdiger Schiedsrichterentscheidungen spiegeln das Endergebnis wieder.

Torschüsse    20:12

 
     
 

Quelle: Florian Binder

 
         
         
 

Es spielten:
 

Goalies:

1. Kilian Meurer (T), 2. Peter Hartmann (T)

V/S:

3. Nicolas Miska, 4. Jan Holbeck, 5. Sebastian Sütfels, 6. Moritz Barth, 7. Lea Hildebrandt, 9. Fabian Leier, 11. Levin Vilgertshofer, 13. Maximilian Spannbrucker, 14. Karl Jakubitz, 17. Lennard Müller, 18. Laurin Binder, 19. Elena Rebling, 20. Jerry Gerg,
21. Merlin Jahr, 22. Titus Kaiser

 
 

 

 

 

 
 

Fazit

Auch wenn die Mannschaft der Kleinstschüler rund um Trainer Florian Gerg am Anfang des Turniers noch nicht ganz wach war, konnten sie durch schöne Zuspiele und Tore überzeugen. Die Mannschaftsleistung war durch alle Spiele konstant, nur die Chancenverwertung kann weiter verbessert werden. Negativ zu beurteilen ist die Schiedsrichterleistung im letzten Spiel. Eben dieser Schiedsrichter wusste auch im ersten Turnier in Pfaffenhofen nicht, wie er sich auf dem Eis gegenüber Kindern zu verhalten hat.
 

Trainer:

Florian Gerg, Sebastian Ehemann

Betreuer:

Christian und Johanna Spannbrucker

 
         
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

 
      Fotos:   Robert Rebling
 
     
 
     

19.02.2018

 
 

Kleinstschüler Pressebericht

     
         
 

Der Turniersieger kommt aus Fürstenfeldbruck

 
 

Sonntag 18.02.2018 10:30 Uhr Punkteturnier in Bad Aibling

   
 

 

 
         
 

1. Spiel:  EV Fürstenfeldbruck – EC Pfaffenhofen 2:2
 

 
 

Auch in diesem Turnier ging es im ersten Spiel gegen das Team aus Pfaffenhofen. Auf dem Spielfeld bot sich ein spannendes Eishockeyspiel mit leichtem Chancenplus auf Seiten des EVF. Die Brucker konnten in der 5. Minute in Führung gehen und spielten weiter munter nach vorne. Nach 10 Minuten konnten die Pfaffenhofener leider ausgleichen, doch die Brucker steckten nicht auf und erzielten erneut den Führungstreffer. Doch auch dieses Mal konnten die Icehogs ausgleichen und so endete dieses Spiel mit einem etwas unbefriedigendem Unentschieden.

Torschüsse:   17:8

 
         
 

2. Spiel:  EV Fürstenfeldbruck – EHC Waldkraiburg 5:3
 

 
 

Im zweiten Spiel des Tages erzielten die Brucker bereits in der ersten Spielminute einen Treffer. Der Gegner jedoch hatte drei Antworten parat, so dass die Mannschaft jetzt einem 1:3 hinterherlaufen musste. Die Kleinstschüler aus Fürstenfeldbruck steckten jedoch nicht auf und kamen ihrerseits durch 3 Sehenswerte Treffer zurück ins Spiel. Kurz vor Ende des Spieles erzielten Sie noch ein 5. Tor und ließen so jegliche Hoffnung der gerade wieder stärker werdenden Gegner verschwinden.

Torschüsse:   17:11

 
         
 

3. Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – EHC Bad Aibling 8:3
 

 
 

Auf dem Eis entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, die Brucker waren hellwach und erzielten schnell einen Treffer. Die Abwehr hielt stand und der unglaublich starke Torwart der Brucker hielt die Mannschaft wieder mit sehenswerten Paraden im Spiel. Selbst die Zuschauer konnten jetzt die Kräfte der Gastgeber schwinden sehen. Die letzten 10 Minuten des Spieles gehörten dem EV Fürstenfeldbruck. Nach beinahe jedem Torschuss befand sich der Puck im Netz der Gegner.

Torschüsse: 18:15

 
     
 

Quelle: Tobias Holbeck

 
         
         
 

Es spielten:
 

Goalies:

2. Peter Hartmann

V/S:

3. Nicolas Miska, 4. Jan Holbeck, 5. Sebastian Sütfels, 7. Mona Sailer, 9. Fabian Leier, 11. Levin Vilgertshofer,
13. Maximilian Spannbrucker, 14. Karl Jakubitz, 17. Lennard Müller, 18. Laurin Binder,19. Elena Rebling,
20. Jerry Gerg, 21. Merlin Jahr, 22. Titus Kaiser

 
 

 

 

 

 
 

Fazit


 

Trainer:

Florian Gerg, Sebastian Ehemann

Betreuer:

Christian und Johanna Spannbrucker

 
         
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

 

 
      Fotos:   Robert Rebling
 
     
 
     

29.01.2017

 
 

Kleinstschüler Pressebericht

     
         
 

Ein guter Gastgeber mit großartiger Theke

 
 

Samstag 27.01.2018   11:15 Uhr in Fürstenfeldbruck

   
 

 

 
         
 

1. Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – EC Pfaffenhofen 2:4

Ein altbekannter Gegner wartete auf dem Eis auf die Kleinstschüler aus Fürstenfeldbruck. Schon in der ersten Spielminute erzielten die Gäste aus Pfaffenhofen Ihr erstes Tor. Zwei weitere Treffer in den nächsten Minuten sollten folgen, Zwischenstand 0:3 aus Sicht der Brucker. Die Kleinstschüler aus Fürstenfeldbruck steckten jedoch nicht auf und kämpften bis zum Ende des Spiels. Zu einem Sieg reichte es jedoch nicht.

Torschüsse:   18:17

 
         
 

2. Spiel:  EV Fürstenfeldbruck – ESC Holzkirchen 3:0

Der Trainer hat hier wohl die richtigen Worte gefunden, denn auf dem Eis war jetzt eine deutliche Verbesserung zu erkennen. Direkt in der ersten Spielminute erzielten die Brucker den Führungstreffer. Die Fans sahen ein spannendes Eishockeyspiel mit guter Abwehrarbeit beider Mannschaften und einem großartigen Brucker Torwart. Die Kleinstschüler aus Fürstenfeldbruck hatten in diesem Spiel mehr Scheibenglück, alle 5 Torschüsse erzielten Sie einen Treffer. Mit dieser Chancenauswertung, einem Shutout durch Torhüter und Abwehr gewinnen die Brucker dieses Spiel hoch verdient.

Torschüsse:  15:16

 
         
 

3. Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – EHC Waldkraiburg 2:4

Im letzten Spiel des Tages merkte man den Spielern an, dass die Beine nicht mehr so spritzig waren. Auf dem Eis begegneten sich zwei ebenbürtige Gegner. In diesem Spiel konnten die Gäste früh in Führung gehen und diese auch zum 0:3 aus Sicht des EV Fürstenfeldbruck ausbauen. Die Brucker erzielten noch zwei Treffer, dies reichte jedoch nicht um dem Gegner noch einmal gefährlich zu werden.

Torschüsse: 10:10

 
     
 

Quelle: Tobias Holbeck

 
         
         
 

Es spielten:
 

Goalies:

2. Peter Hartmann

V/S:

3. Nicolas Miska, 4. Jan Holbeck, 5. Sebastian Sütfels, 7. Mona Sailer, 9. Fabian Leier, 11. Levin Vilgertshofer,
13. Maximilian Spannbrucker, 14. Karl Jakubitz, 17. Lennard Müller, 18. Laurin Binder,19. Elena Rebling,
20. Jerry Gerg, 21. Merlin Jahr, 22. Titus Kaiser

 
 

 

 

 

 
 

Fazit


 

Trainer:

Florian Gerg, Sebastian Ehemann

Betreuer:

Christian und Johanna Spannbrucker

 
         
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

 

 
      Fotos:   Robert Rebling
 
     
 
     

18.12.2017

 
 

Kleinstschüler Pressebericht

     
         
 

Der Weihnachtsmeister kommt aus Fürstenfeldbruck

 
 

Samstag 16.12.2017 11:15 Uhr in Fürstenfeldbruck

     
 

 

 
         
         
 

1. Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – ESV Dachau  9:0

Die Kleinstschüler waren direkt mit dem Anpfiff hellwach und konnten bereits in der 6. Spielminute das 1:0 erzielen. Die Abwehr rund um Torwart Peter Hartmann stand in jedem Block stabil, bekam aber nicht übermäßig zu tun, da sich das Spiel hauptsächlich in der gegnerischen Hälfte abspielte. Dort wurden viele Chancen verwertet und so gingen die Jungs und Mädels des EVF als verdiente Sieger vom Eis.

Torschüsse    33:6

 
         
 

2.   Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – ESC München  4:0

Auch im zweiten Spiel des Turniers standen die Brucker souverän auf dem Eis und überzeugten sowohl in der Abwehr als auch im Angriff. Generell taten sie sich etwas schwerer gegen den Gegner aus München, konnten aber aus den zahlreichen Torschüssen vier schöne Treffer herausspielen.

Torschüsse:   23:5

 
         
 

3. Spiel:   EC Pfaffenhofen – EV Fürstenfeldbruck  4:5

Im letzten Spiel des Turniers wurde es dann noch einmal sehr spannend, da es um Platz 1 in der Tabelle ging. Dies war auch den Kindern anzumerken. Sie kamen erst nicht richtig ins Spiel und mussten bereits in der zweiten Minute ein Gegentor hinnehmen. Die Kleinstschüler ließen sich aber nicht übermäßig aus der Ruhe bringen und konnten bereits vier Minuten später mit einem schönen Treffer von Fabian Leier ausgleichen. In der Mitte des Spiels nahmen die Gegner aus Pfaffenhofen kurzeitig das Spiel in die Hand und erhöhten auf den Spielstand von 4:2. Aber auch das brachte die Brucker nicht aus der Ruhe und so erzielte Lennard Müller in Minute 20 und 23 dann den verdienten Ausgleich. Die letzten Minuten der Partie waren für die Spieler wie für die Zuschauer unglaublich spannend. Dann schoss Maximilian Spannbrucker in der letzten Spielminute den Siegtreffer zum 4:5 Endstand und damit zum Turniersieg. Eine gelungene und geschlossene Mannschaftsleistung steht hinter diesem Erfolg!

Chancenverhältnis 16:21

 
     
 

Quelle: Florian Binder

 
         
         
 

Es spielten:

2. Peter Hartmann (T), 3. Nicolas Miska, 4. Jan Holbeck, 5. Sebastian Sütfels, 7. Mona Sailer, 9. Fabian Leier,
11. Levin Vilgertshofer, 13. Maximilian Spannbrucker, 14. Karl Jakubitz, 17. Lennard Müller, 18. Laurin Binder,
19. Elena Rebling, 20. Jerry Gerg, 21. Merlin Jahr, 22. Titus Kaiser

 
 

 

 

 

 
 

Fazit

Die Mannschaft der Kleinstschüler rund um Trainer Florian Gerg belohnte sich mit einer tollen Leistung und wurde nicht nur Sieger des Heimturniers, sondern auch Erster der Hinrunde. Wenn das Team weiterhin so gut trainiert und an sich arbeitet, darf es sich mit Sicherheit noch über weitere Siege gegen die neuen Gegner in der Rückrunde freuen.
 

Trainer:

Florian Gerg, Sebastian Ehemann

Betreuer:

Christian und Johanna Spannbrucker

 
         
 

 

     

 

     

 

 
 

 

 
      Fotos:   Robert Rebling
 
     
 
     

28.11.2017

 
 

Kleinstschüler Pressebericht

     
         
 

Turnierbeginn leider verschlafen

 
 

  
   Samstag 09.12.2017 13:00 Uhr Punkteturnier in München
 

   
         
 

1. Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – ESC München  1:4

Die Kleinstschüler des EV Fürstenfeldbruck hatten den Turnierbeginn heute wohl nicht mitbekommen. Die Fans mussten sehen wie die Brucker still auf Ihren Positionen verharrten und sich nicht bewegten. Es fehlte Ihnen leider am Siegeswillen und entsprechend ging dieser Sieg auch in der Höhe verdient an den ESC  München.

 
         
 

2.   Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – ESV Dachau  5:0

Die Kleinstschüler zeigten in diesem Spiel was in Ihnen steckt und so zwängten Sie den Gegner in dessen Hälfte. Im Abschluss jedoch nur leicht verbessert blieben viele Chancen ungenutzt. Dieses Spiel konnten die Brucker am Ende jedoch deutlich für sich entscheiden.

 
         
 

3. Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – EC Pfaffenhofen  4:4

Das letzte Spiel des Tages sollte gegen den der EC Pfaffenhofen gehen. Beiden Mannschaften war das kräftezehrende Turnier anzumerken. Die Fans dürften jedoch ein packendes Eishockeyspiel mit Chancen und Toren auf beiden Seiten bestaunen. Beide Mannschaften verteidigten und beackerten den Gegnerischen Torwart. Am Ende stand auf der Anzeigetafel ein gerechtes Unentschieden.

 
     
 

Quelle: Tobias Holbeck

 
         
         
 

Es spielten:

2. Peter Hartmann

 
 

 

3. Nicolas Miska, 4. Jan Holbeck, 5. Sebastian Südfels, 7. Mona Sailer, 9. Fabian Leier, 11. Levin Vilgertshofer, 13. Maximilian Spannbrucker, 14. Karl Jakubitz, 17. Lennard Müller, 18. Laurin Binder, 19. Elena Rebling, 20. Jerry Gerg,

 
 

 

 

 

 
 

Fazit


 

Trainer:

Florian Gerg, Sebastian Ehemann

Betreuer:

Christian und Johanna Spannbrucker

 
         
 
     

28.11.2017

 
 

Kleinstschüler Pressebericht

     
         
 

Zweites Punkteturnier zweiter Platz

 
 

Samstag 25.11.2017 10:30 Uhr in Dachau

     
 

 

 
         
         
 

1. Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – ESC München   4:1

Direkt zu Beginn des Spieles mussten die Brucker konzentriert verteidigen, da der Gegner Hellwach war und Angriff um Angriff startete. Doch die Kleinstschüler aus Fürstenfeldbruck ließen sich davon nicht beeindrucken und erzielten bereits in der 4. Minute mit dem ersten Torschuss den Führungstreffer. Weniger Torschüsse als der Gegner und doch stand es zur Hälfte bereits 3:0 aus Sicht der Brucker. Beflügelt von dieser Führung spielten die Brucker jetzt groß auf, scheiterten jedoch immer wieder am Münchner Torwart. Der ESC erzielte noch den Ehrentreffer ehe die Brucker mit dem Treffer zum 4:1 den Deckel auf den Sieg machten.   

Torschüsse     29:19

 
         
 

2.   Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – ESV Dachau   3:0

Diesmal überraschten die Dachauer mit einer guten Abwehrarbeit. Doch bereits in der        3. Minute konnten die Kleinstschüler aus Fürstenfeldbruck den ersten Treffer der Partie erzielen. Es folgte jetzt Torschuss um Torschuss und die Verteidiger der Brucker ließen den Gegner immer nur ganz kurz in der eigenen Hälfte verweilen, so dass es zu wenigen Torschüssen der Dachauer kam. Brucker erzielten in Minute 11. und 12. zwei weitere Treffer und so endete auch dieses Spiel mit einem Sieg. 

Torschüsse:   34:6

 
         
 

3. Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – EC Pfaffenhofen        2:5

Im letzten Spiel des Tages sollte es um den Turniersieg gehen und so agierten beide Mannschaften konzentriert, was den Fans ein packendes Eishockeyspiel in strömenden Regen bescherte. Die Icehogs waren heute das zielsicherere Team und so stand es zur Hälfte schon 0:3 aus Sicht der Brucker. Nach zwei Treffern der Brucker keimte noch einmal etwas Hoffnung auf. Doch gleich im Anschluss erzielten die Pfaffenhofener erneut zwei Tore und so mussten sich die Brucker in einem hart umkämpften Spiel geschlagen geben.

Chancenverhältnis 12:16

 
     
 

Quelle: Tobias Holbeck

 
         
         
 

Es spielten:

2. Peter Hartmann (T), 3. Nicolas Miska, 4. Jan Holbeck, 5. Sebastian Südfels, 6. Moritz Bart, 7. Mona Sailer, 9. Fabian Leier,
11. Levin Vilgertshofer, 13. Maximilian Spannbrucker, 14. Karl Jakubitz, 17. Lennard Müller, 18. Laurin Binder, 19. Elena Rebling,
20. Jerry Gerg, 21. Merlin Jahr, 22. Titus Kaiser

 
 

 

 

 

 
 

Fazit

Schöne Kombinationen in den ersten beiden Spielen lassen eine klare Handschrift des Trainers erkennen. Jetzt geht es darum, das Spielsystem weiter zu verfeinern und die Ausdauer der einzelnen Spieler zu erhöhen.
 

Trainer:

Florian Gerg, Sebastian Ehemann

Betreuer:

Christian und Johanna Spannbrucker

 
         
 

 

     

 

     

 

 
 

 
      Fotos:   Marcus Jahr
 
     
 
     

21.11.2017

 
 

Kleinstschüler Pressebericht

     
         
 

Mixed Freundschaftsturnier aus Bambinis und Kleinstschülern

 
         
 

Sonntag 19.11.2017 12:00 Uhr Freundschaftsturnier in Ottobrunn

 
         
         
 

1. Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – EC Pfaffenhofen   4:8

Ein bekannter Gegner wartete im ersten Spiel auf dem Eis. Ein Spiel mit ähnlich vielen Torchancen doch besserer Chancenauswertung auf Seiten der Brucker begann und die U8/U10 aus Fürstenfeldbruck konnte sehr schnell eine 3:0 Führung herausschießen. Doch die Pfaffenhofener gaben nicht auf und konnten in der 10. Minute gleich drei Treffer zum Ausgleich und in der 14. Minute sogar den Führungstreffer erzielen. Hierdurch ließen sich die Brucker erstmal nicht verunsichern und glichen kurz darauf noch einmal aus. Das Scheibenglück sollte heute jedoch klar auf Seiten der Pfaffenhofener liegen und so konnten diese das Spiel entgegen des eigentlichen Spielverlaufs gewinnen.  

Torschüsse    24:19

 
         
 

2.   Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – ESV Gebensback   3:8

Wieder dürften die Brucker den ersten Treffer der Partie erzielen. Doch heute war auch dieser Gegner in Sachen Torausbeute überlegen und so liefen die Brucker schnell einem hohen Rückstand hinterher. Die U8/U10 aus Bruck muss die Chancenauswertung und Ihr Abwehrverhalten unbedingt verbessern um ein glücklicheres Ergebnis zu erzielen.

Torschüsse:   29:20

 
         
 

3. Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – ERSC Ottobrunn    6:6

In diesem Spiel wollten die Brucker endlich Ihr Können unter Beweis stellen und sich nicht erneut vom Torhüter der Gegner die Show stehlen lassen. Das Spiel begann und die Ottobrunner erarbeiteten sich in einem spannenden Spiel mehr Torchancen als die Brucker. Die U8/U10-Spieler aus Fürstenfeldbruck zeigte sich deutlich verbessert und so konnten Sie diesmal mit weniger Torchancen ebenso viele Tore wie der Gegner erzielen. Das Spiel endete mit einem hart umkämpften Unentschieden.

Chancenverhältnis 19:34

 
         
         
 

Scorer:

Jan Holbeck (7 Punkte), Jerry Gerg (6 Punkte), Maximilian Spannbrucker (3 Punkte), Valentin Göres (2 Punkte), Lennard Müller (2 Punkte), Titus Kaiser (1 Punkt)
 

 
 

Es spielten:

2. Peter Hartmann (T), 3. Nicolas Miska, 4. Jan Holbeck, 6. Moritz Bart, 7. Mona Sailer, 9. Fabian Leier, 11. Luis Nauder,
13. Maximilian Spannbrucker, 14. Karl Jakubitz, 17. Lennard Müller, 18. Arne Benduhn, 19. Valentin Göres, 20. Jerry Gerg, 22. Titus Kaiser

 
 

 

 

 

 
 

Fazit

Die Spieler sollten sich anstatt in der Kabine zu streiten auf Ihr Spiel konzentrieren. Ein großes Lob gilt den Spielern der U8, welche eine ansehnliche Vorstellung boten.
 

Trainer:

Florian Gerg, Sebastian Ehemann

Betreuer:

Christian und Johanna Spannbrucker

 

 

Quelle:

Tobias Holbeck

 
         
 

 

     

 

     

 

 
 

 

 
                   Fotos:   Dennis Benduhn
 
     
 
     

16.10.2017

 
 

Kleinstschüler Pressebericht

     
         
 

Punkterunde beginnt mit Turniersieg

 
         
 

Samstag 28.10.2017 10:00 Uhr Punkteturnier in Pfaffenhofen

 
         
         
 

1. Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – ESC München  3:2

Im Auftaktspiel gegen den ESC München zeigte sich den Fans ein sehr ausgeglichenes Eishockeyspiel mit Chancen auf beiden Seiten. Bis zur 17. Minute dauerte es, ehe Maxi Spannbrucker den ersten Treffer der Partie erzielte. Eine Minute später konnte Jan Holbeck einen weiteren Treffer für den EV Fürstenfeldbruck auf Zuspiel von Levin Vilgertshofer erzielen. Auch die Gegner zeigten in Minute 23 und 24, dass Sie in der Lage waren mitzuspielen und erzielten zwei Treffer. Jan Holbeck konnte mit seinem Treffer auf Zuspiel von Jerry Gerg in der 26. Minute den Siegtreffer des Spiels erzielen.

Torschüsse    12:11

 
         
 

2.   Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – ESV Dachau  10:1

In diesem Spiel waren die Kleinstschüler aus Fürstenfeldbruck deutlich überlegen und erzielten einige Tore. Zu keinem Zeitpunkt konnte die Mannschaft aus Dachau dagegenhalten und so wurde ein auch in der Höhe deutlicher Sieg herausgespielt.

   Torschüsse:   20:10

 
         
 

3. Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – EC Pfaffenhofen  2:2

Die Brucker zeigten ein ansehnliches Eishockeyspiel, Sie verteidigten gut und auch die Aktionen im Angriff waren sehenswert. Dieses Spiel endete nach sehenswerten Toren von Jerry Gerg und Lenny Müller auf Zuspiel von Jan Holbeck und Maximilian Spannbrucker mit einem gerechten Unentschieden. Doch der klassische Heimschiedsrichter sah wohl ein anderes Eishockeyspiel, er wurde unerwartet zum Hauptdarsteller dieses Spiels. Sein Umgang mit den Kindern ließ die Spieler erstarren, Sie wurden von Ihm angeschrien und ein paar Mal verhinderte er mit seinem schlechten Positionsspiel sogar einen Torschuss der Brucker.

   Torschüsse 10:12

 
         
         
 

Scorer:

Maximilian Spannbrucker (6 Punkte), Lennard Müller (4 Punkte), Jan Holbeck (4 Punkte), Jerry Gerg (3 Punkte),
Sebastian Sütfels (3 Punkte),Laurin Binder (1 Punkt)

 

 
 

Es spielten:

2. Peter Hartmann (T), 3. Nicolas Miska, 4. Jan Holbeck, 5. Sebastian Südfels, 6. Moritz Bart, 7. Mona Sailer, 9. Fabian Leier,
11. Levin Vilgertshofer, 13. Maximilian Spannbrucker, 14. Karl Jakubitz, 17. Lennard Müller, 18. Laurin Binder,19. Elena Rebling,
20. Jerry Gerg, 21. Merlin Jahr, 22. Titus Kaiser

 
 

 

 

 

 
 

Fazit

Die Mannschaft wächst zusammen, immer häufiger zeigen Sie ein schönes Kombinationsspiel, die Abwehr beginnt sich zu sortieren
und der Torwart zeigt, dass er ein starker Rückhalt der Mannschaft wird.

 

Trainer:

Florian Gerg, Sebastian Ehemann

Betreuer:

Christian und Johanna Spannbrucker

 

 

Quelle:

Florian Binder

 
         
 

 

     

 

     

 

 
 

 

 
                   Fotos:   Florian Binder
 
     
 
     

16.10.2017

 
 

Kleinstschüler Pressebericht

     
         
 

Zweiter Turniersieg in Türkheim

 
         
 

Am Sonntag den 15. Oktober waren die Kleinstschüler des EV Fürstenfeldbruck
zu Gast bei einem Freundschaftsturnier in Türkheim.

 
         
         
 

1. Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – ERC Lechbruck 5:3

Die Kleinstschüler vom EVF kamen gut ins erste Spiel und schon nach 3 Minuten gingen sie mit 1:0 durch ein Tor von Fabian Leier in Führung. Auf dem Eis zeigte sich ein Eishockeyspiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Doch die Brucker nutzten die sich ergebenden Chancen besser und konnten in der Folge ein Polster von 4 Toren aufbauen. Die Kleinstschüler aus Fürstenfeldbruck schalteten jetzt einen Gang runter und konzentrierten sich nicht mehr auf das wesentliche und so kamen die Lechbrucker noch einmal auf 4:3 heran. Am Schluss ließen die Kleinstschüler aber nichts mehr anbrennen. In der 28. Minute erzielte Maxi Spannbrucker noch das letzte Tor des Spieles. Dank der gut aufgelegten Ersatztorhüterin Luisa Kaiser und der starken Abwehr, welche immer wieder Angriffe des Gegners vereitelte konnte dieses Spiel gewonnen werden.

Torschüsse    24:21

 
         
 

2.   Spiel:   EV Bad Wörishofen – EV Fürstenfeldbruck   1:4

Im zweiten Spiel gegen den EV Bad Wörishofen erarbeiteten sich die Kleinstschüler des      EV Fürstenfeldbruck Torchance um Torchance. Doch immer wieder scheiterten Sie am Torwart des Gegners der wohl einen glänzenden Tag erwischte. Doch endlich in der 10. Spielminute traf Maxi Spannbrucker zum 1:0 und gleich darauf zum 2:0. Nur eine Minute später platzierte Jerry Gerg den Puck im Tor der Gegner zum zwischenzeitlichen 3:0. In der 18. Spielminute konnte der Gegner den Ehrentreffer erzielen. Das Backchecking der Brucker funktionierte hervorragend, die Angriffsbemühungen des Gegners wurden meist im Keim erstickt. Kurz vor Ende des Spieles erzielte Lennard Müller das 4:1 und beendete mit diesem Treffer ein hervorragend geführtes Spiel.

   Torschüsse:   13:42

 
         
 

3. Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – SG Türkheim/Schongau 13:7

Im Finale um den ersten Platz wartete der Gastgeber, die Spielgemeinschaft Türkheim/Schongau. Die Gastgeber zeigten Körperlich und spielerisch direkt zu Beginn dass Sie den ersten Platz nicht herschenken wollten. Gleich in der 4. Minute gingen die Kleinstschüler mit 0:1 in Rückstand, konnten aber zwei Minuten später mit dem Treffer von Sebastian Sütfels nach schönem Zuspiel von Fabian Leier den Ausgleich erzielen. Darauf folgte ein hart umkämpftes Spiel, die Gastgeber konzentrierten sich jetzt eher auf das Körperspiel und so geriet der schöne Eishockeysport oft in Vergessenheit. Das Spiel musste vom Schiedsrichter immer wieder unterbrochen werden. Davon angestachelt, ließen sich die Brucker nicht beeindrucken und rächten sich mit schönem Eishockeyspiel und immer wieder konnten Sie dadurch Treffer erzielen. Vor allem Sebastian Sütfels war in Topform und erzielte insgesamt acht Tore. Unter dem Schlussstrich stand eine geschlossene faire Mannschaftsleistung gegen einen Gastgeber welcher noch an der Gastgeberrolle arbeiten sollte und dennoch ein hochverdienter 13:7 Sieg!

   Torschüsse:   30:11

 
         
         
 

Scorer:

Sebastian Sütfels (8), Fabian Leier (4), Maximilian Spannbrucker (3), Jan Holbeck (2), Levin Vilgertshofer (2),
Lennard Müller (2), Laurin Binder (1), Jerry Gerg (1)
 

 
 

Es spielten:

2. Luisa Kaiser (T), 3. Nicolas Miska, 4. Jan Holbeck, 5. Sebastian Sütfels, 7. Mona Sailer, 9. Fabian Leier, 10. Anna Schult,
11. Levin Vilgertshofer, 13. Maximilian Spannbrucker, 14. Karl Jakubitz, 17. Lennard Müller, 18. Laurin Binder, 20. Jerry Gerg,
22. Titus Kaiser

 
 

 

 

 

 
 

Fazit

In diesem Freundschaftsturnier zeigten die Kleinstschüler des EV Fürstenfeldbruck eine hervorragende Mannschaftsleistung. Das    Fehlen des Stammtorhüters Peter Hartmann wurde von Luisa Kaiser ausgezeichnet kompensiert. Der Spielaufbau war gut anzusehen, Fortschritte waren erneut erkennbar. Vor dem Gegnerischen Tor wurde jedoch leider nicht mehr so häufig gepasst wie im letzten Turnier, daran sollten die Spieler noch arbeiten.
 

Trainer:

Florian Gerg, Sebastian Ehemann

Betreuer:

Christian und Johanna Spannbrucker

 

 

Quelle:

Florian Binder

 
         
 

 

     

 

     

 

 
 

 

 
                   Fotos:   Florian Binder
 
     
 
     

04.10.2017

 
 

Kleinstschüler Pressebericht

     
         
 

Turniersieg in Landsberg

 
         
 

Am Dienstag den 3. Oktober ging es zu einem Freundschaftsturnier nach Landsberg am Lech.

 
         
         
 

1. Spiel:   SG Landsberg/Buchloe – EV Fürstenfeldbruck   1 : 6

Gleich zu Beginn des Turniers traten die Jungs und Mädels der Kleinstschüler vom EVF gegen den Gastgeber Landsberg/Buchloe an. Nach einem kurzen Abtasten gelang es Fabian Leier in der 9. Minute nach Vorlage von Nicolas Miska das erste Tor zu schießen. Nur eine Minute später konnten Lennard Müller und Maximilian Spannbrucker auf 3 Tore erhöhen. Erst in der 23. Spielminute erzielte Landsberg/Buchloe den Anschlusstreffer. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Brucker aber schon vier Tore auf dem Konto, konnten in der gleichen Minute den fünften Treffer landen und machten nur drei Minuten später den Sack für den EVF zu. Sie gingen mit einem tollen 6:1 vom Eis.

Torschüsse    12:28

 
         
 

2.   Spiel:   EV Fürstenfeldbruck – TSV Peißenberg   9 : 3

Bereits in der dritten Minute klingelte es im Netz der gegnerischen Mannschaft zum 1:0 durch Fabian Leier. Durch eine kleine Unachtsamkeit des EVF schoss der TSV Peißenberg aber in der gleichen Spielminute den Anschlusstreffer. Danach lief es für die Kleinstschüler und sie konnten ihre Führung auf 5:1 ausbauen. In der zweiten Spielhälfte kam der Gegner noch einmal zurück und verkürzte den Abstand auf 5:3. Davon unbeeindruckt legten die Brucker noch einen Gang zu und erzielten vier weitere Tore zum souveränen Sieg.

Torschüsse:   31:16

 
         
 

3. Spiel:   EV Königsbrunn – EV Fürstenfeldbruck   2 : 7

Jetzt stand das letzte Spiel gegen den EV Königsbrunn auf dem Programm, den sie nur zwei Tage zuvor mit 10:1 besiegt hatten. Der Gegner war nun besser vorbereitet und machte dem Torhüter des EVF, Peter Hartmann, einigen Druck. Dieser war aber in Bestform und parierte Schuss um Schuss und brachte den Sturm der Königsbrunner zur Verzweiflung. Obwohl das Spiel sehr ausgeglichen war, nutzten die Brucker ihre Torchancen bestens und ließen nichts anbrennen, sodass sie auch diese Partie klar für sich entscheiden konnten.

Torschüsse: 18:24

 
         
         
 

Scorer: Lennard Müller (8 Punkte), Maximilian Spannbrucker (8 Punkte), Jan Holbeck (6 Punkte), Jerry Gerg (4 Punkte), Fabian Leier (4 Punkte,
                Nicolas Miska (3 Punkte), Mona Sailer (3 Punkte), Levin Vilgertshofer (2 Punkte), Sebastian Sütfels (1 Punkt), Laurin Binder (1 Punkt),
                Karl Jakubitz (1 Punkt)
 

 
 

Es spielten:   2. Peter Hartmann (T), 3. Nicolas Miska, 4. Jan Holbeck, 5. Sebastian Sütfels, 6. Moritz Bart, 7. Mona Sailer, 9. Fabian Leier,
                    11. Levin Vilgertshofer, 13. Maximilian Spannbrucker, 14. Karl Jakubitz, 17. Lennard Müller, 18. Laurin Binder, 19. Elena Rebling,
                    20. Jerry Gerg, 21. Merlin Jahr, 22. Titus Kaiser

 
 

 

 

 

 
 

Fazit
Das zweite Freundschaftsturnier zeigte einen überzeugenden Auftritt der Kleinstschüler des EVF. Der erste Platz war wohlverdient und spiegelte die      Leistung der Mannschaft wieder. Trainer Florian Gerg drehte an den richtigen Schrauben, stellte die Mannschaft gut aufeinander ein, die daraufhin ein kurzweiliges, flottes und größtenteils überlegenes Spiel bot.
 

 
 

Trainer:    Florian Gerg, Sebastian Ehemann
Betreuer: Christian und Johanna Spannbrucker

 

 
 

 

 

 

 
 

Quelle:  Florian Binder

 

 

 
         
 

 

     

 

     

 

 
 

 

 
      Fotos:   Robert Rebling      
 
     

02.10.2017

 
 

Kleinstschüler Pressebericht

     
         
 

Saisonauftakt in Königsbrunn

 
         
 

Am Sonntag den 1. Oktober ging es zu einem Freundschaftsturnier nach Königsbrunn.

 
         
         
    1. Spiel: EV Fürstenfeldbruck – ESC München   2:4

Das erste Saisonspiel der Kleinstschüler gegen den ESC München begann und beide Mannschaften erspielten sich gleich einige Tormöglichkeiten. Leider konnten die Münchner sehr schnell mit zwei Toren in Führung gehen und so liefen die Kleinstschüler aus Fürstenfeldbruck einem Rückstand hinterher. Lennard Müller war es, der auf Zuspiel von Jan Holbeck, in der 7. Minute einen sehenswerten ersten Treffer der Saison für den EVF erzielte. Die Gäste jedoch konnten kurz darauf wieder zwei Tore erzielen und so war der Abstand jetzt auf drei Tore gewachsen. Lennard Müller konnte das Ergebnis mit seinem Treffer in der 17. Minute auf erneutes Zuspiel von Jan Holbeck noch ein wenig verschönern. 

   Torschüsse   12:15

 
         
 

2.   Spiel: EV Fürstenfeldbruck – ERSC Ottobrunn   2:4

Leider konnten die Ottobrunner in der dritten Minute bereits zwei Tore auf der Habenseite verbuchen. Die Brucker gaben nicht auf und hatten ähnlich viele Chancen wie der Gegner. In der 13. Minute war es Maximilian Spannbrucker, welcher nach schönem Zuspiel von Jerry Gerg den Anschlusstreffer erzielte. Die Brucker kämpften tapfer und so konnten Sie in dieser Phase mehr Torschüsse abgeben wie der Gegner. Die Abwehr war gut sortiert und vereitelte immer wieder die Angriffe des Gegners. Doch wieder war es der Gegner welcher einen Treffer zum 3:1 erzielte. Jerry Gerg konnte in der 19. Minute auf Zuspiel von Jan Holbeck den erneuten Anschlusstreffer erzielen. Kurz vor Ende des Spieles erzielten die Ottobrunner jedoch den nächsten Treffer zum Endstand 2:4.

 Torschüsse:   17:13

 
         
 

 3. Spiel: EV Fürstenfeldbruck – EV Königsbrunn      10:1

Jetzt stand noch das Spiel gegen den Gastgeber auf dem Programm. Die Kleinstschüler des EVF begannen stark und so wurde Chance um Chance erspielt. Der Gegner war mit dem Spiel der Brucker Maslos überfordert und so gewannen die Brucker auch in der Höhe verdient mit 10:1. Erwähnenswert hierbei der Lupenreine Hattrick von Laurin Binder.

Torschüsse   27:15

 
         
         
 

Scorer: Laurin Binder (5 Punkte), Jan Holbeck (5 Punkte), Jerry Gerg (4 Punkte), Lennard Müller (4 Punkte), Nicolas Miska (2 Punkte),
Levin Vilgertshofer (2 Punkte), Moritz Bart (1 Punkt), Titus Kaiser (1 Punkt), Karl Jakubitz (1 Punkt), Maximilian Spannbrucker (1 Punkt)
 

 
 

Es spielten:
2. Peter Hartmann (T), 3. Nicolas Miska, 4. Jan Holbeck, 5. Sebastian Südfels, 6. Moritz Bart, 7. Mona Sailer, 11. Levin Vilgertshofer,
13. Maximilian Spannbrucker, 14. Karl Jakubitz, 17. Lennard Müller, 18. Laurin Binder, 19. Elena Rebling, 20. Jerry Gerg, 21. Merlin Jahr, 22. Titus Kaiser

 
 

 

 

 

 
 

Fazit:
Ein gelungenes erstes Turnier, mit leichten Abstimmungsschwierigkeiten. Wenn die Stürmer viele Pässe spielen, die Abwehrspieler nicht vergessen schneller zurückzulaufen als der Gegner und der Torwart wieder einen guten Tag erwischt, können Sie jeden schlagen.
 

 
 

Trainer:    Florian Gerg, Sebastian Ehemann
Betreuer: Christian und Johanna Spannbrucker

 

 
 

 

 

 

 
 

Quelle: Tobias Holbeck

 

 

 
         
 

 

     

 

 
 

 

 
      Fotos: