Zurück zum Blog

U20 - Krimi in Türkheim

20.12.2021, 13:49 – W. Wickenrieder


U20 News

Nix für schwache Nerven
U20 gewinnt nach Penalty schießen in Türkheim 5:6
Der Stachel saß tief bei der letzten Niederlage gegen die SG Türkheim / Bad Wörishofen. Gerade deshalb war wohl die Motivation zum heutigen Spiel sehr hoch angesetzt obwohl man wusste, dass es eine harte Nuss werden würde.
Das ersten Drittel würde gleich von Anfang an in hohem Tempo gespielt. Torchancen wurden auf beiden Seiten rausgespielt aber es war die SG Türkheim /Bad Wörishofen die nach 10 Minuten den ersten Treffer auf ihrer Habenseite verbuchen konnten. Mit diesem Rückstand ging es in die erste Drittelpause.
Coach Maxi Helling machte den Spielern klar, dass noch nix verloren ist und das Tempo weiter gehalten werden muss. Genau den Anweisungen des Trainers folgend startete der EVF in eine Aufholjagd.
Den Ausgleich erzielte Captain Marco Huber auf Zuspiel von Maxi Geschwinder. Der 1:2 Führungstreffer kam von Kilian Bergler, der nach einem Pass von Marco Huber. Doch die Freude der Führung währte nicht lange, denn 4 Minuten später gelang der SG erneut der Ausgleich. Wieder war die Partie völlig offen. Nur 32 Sekunden vor der Sirene zum Ende des zweiten Drittels war es Noah Härtwig, der die Brucker Hackler in Führung brachte.
Das letzte Drittel war an Spannung kaum zu überbieten. Nur gut 2 Minuten nach Anpfiff des Schlussdrittel war es wieder die SG zum 3:3 Ausgleich kam. Vermutlich noch unter Schock die Führung aus der Hand gegeben zu haben gelang es Türkheim /Bad Wörishofen sogar erneut in Führung zu gehen. Doch die Antwort zum 4:4 folgte von Marco Huber. Wieder konnten die Gastgeber mit einem Konter unseren heutigen Goalie Simon Suing bezwingen und zum 5:4 in Führung gehen. Doch die Brucker Hackler gaben das Spiel noch lange nicht auf, erhöhten den Druck und konnten den Ausgleich zum 5:5 erzielen. Torschütze war erneut Noah Härtwig nach Zuspiel von Leonhard Geschwinder und Luca Brumbauer. Einen Punkt sicher in der Tasche ging es direkt zum Penalty schießen.
Der erste Penalty wurde von Simon Suing (Bild) pariert und konnte nicht verwandelt werden. 
Noah Härtwig trat zum ersten Penalty auf Brucker Seite an und verwandelte.
Der zweite Peanalty wurde wieder von Simon Suing erneut abgewehrt. Joseph Stadler trat auf Brucker Seite an und konnte nicht verwandeln.
Alles Augen waren auf Simon Suing gerichtet als der dritte Schütze des heutigen Gegners antrat.
Und erneut konnte Simon Suing den Schuss abwehren und wurde im Anschluss in der Kabine zum MVP gewählt.

An dieser Stelle wünscht die U20 allen ein frohes Weihnachtsfest und ein paar besinnliche Feiertage.
Das nächste Spiel der U20 findet noch in diesem Jahr am 31.12.21 in Buchloe statt.

Bericht: Sylvia Schwaab
Fotos: Lukas Kottenhahn
Zurück zum Blog