Zurück zum Blog

U20 in Memmingen 30.10.2021

01.11.2021, 09:06 – W. Wickenrieder


Endlich hat auch für die U20 des EV Fürstenfeldbruck die Punktspielrunde begonnen. Der erste Gegner war der ECDC Memmingen.
Sichtlich nervös begannen die Brucker Hackler das Spiel. Bereits 11 Sekunden nach Anpfiff geriet der EVF durch eine Strafzeit in Unterzahl. Dies konnte von den Memmingen aber nicht nutzen. Erst nach 10 Minuten gelang es den Gastgebern unseren Goalie Simon Suing zu bezwingen und 1:0 in Führung zu gehen. Doch der EVF ließ nicht lange auf die Antwort warten. Bereits 2 Minuten später gelang es Leonhard Geschwinder im Alleingang auszugleichen. Mit dem 1:1 auf der Anzeigetafel ging es in die erste Drittelpause.
Im Mitteldrittel spielte man erneut auf Augenhöhe und schließlich war es der ältere Bruder Maximilian Geschwinder, der auf Zuspiel von Noah Härtwig den Führungstreffer erzielen konnte. Memmingen erhöhte den Druck spürbar und konnten zum 2:2 ausgleichen. 12 Sekunden vor der Sirene zum Ende des zweiten Drittel war es erneut Memmingen, die den Puck im Brucker Tor einnetzten und somit mit 3:2 in die letzte Pause gehen konnten.
Im Schlussabschnitt konnten die Brucker durch Noah Härtwig ausgleichen, der einen Querpass von Fynn Rappold direkt auf die Kelle bekam. Leider war es erneut Memmingen, die sich durchsetzen konnten und mit 4:3 in Führung gingen. Den Schlusspunkt konnte wiederum Memmingen setzen und somit endete die Partie 5:3 für den Gastgeber.
Coach Maxi Helling erkannte die Defizite der eigenen Mannschaft und wird diese am Sonntag auf eigenem Eis trainieren.
Das nächste Spiel der U20 findet am 6.11.21 um 16.45 Uhr im heimischen "Wohnzimmer" statt.
Zurück zum Blog