Unsere Hobby- und Freizeitmannschaften

Alte Liga

Endlich wieder Eiszeit für die Alte Liga 31.10.2021

Saisoneröffnungsfest am 09.10.2021

v.L.h.: Jürgen Krönauer, Olaf Ackermann, Bernd Kottenhahn, Günther "Präsi" Ehrenreich, Alexander Rappold, Stefan Hermann, Adnan Evecan

v.L.v.: Manuel Vilgertshofer, Uwe Schumann, Christian "CisCis" Böck, Werner Lorenz, Matthias Bschorr, Sepp Bihler, Gerhard Weishaupt, Alex Gruschka

Alte Liga stellt sich vor

Die Mannschaft "Alte Liga" besteht hauptsächlich aus ehemaligen Ligaspielern die ihre Wurzeln beim EV Fürstenfeldbruck hatten. Das Spielniveau ist also hier sehr hoch und technisch gut. Nur wenige schaffen diesen Sprung dorthin, aber es gibt im Alter immer wieder welche die es schaffen und sich ins Team zu spielen. Es werden Trainingslager veranstaltet und auch mal das ein oder andere Spiel organisiert. Die Trainingszeit ist meist Sonntags in der Früh und wird mit einem Frühschoppen mit einem anschließenden Weißwurstessen beim Griechen auf der Lände beendet. Gelegentlich sich auch Eiszeiten am Samstagabend sporadisch angesetzt. 


Trainingscamp Budweis 2019 vom 03.-06.10.2019

Mit 21 Spielern und 3 Betreuer wurde für die kommende Saison ein Trainingslager organisiert. In der schönen Budweis Arena wurde trainiert und gespielt. Mit jeweils einer Eiszeit pro Tag konnte ausgiebig die Stadt Budweis besichtigt werden. Entweder wurden die vielen Lokalitäten besucht oder das Museum für Bierkultur und eine Brauerei besichtigt.

von Links hinten: Alexander Cmarits, Stefan Figl, Seppi Guttenthaler, Bobi Christner, Florian Aichner, Ralf Dotterweich, Herbert Staffler, Erwin Schedlbauer, Uwe Schumann, Olaf Ackermann, CisCis Böck, Günter (Präsi) Ehrenreich, Alexander "Rapsi" Rappold
von Links vorne: Kenneth Filgis, Bertil Filgis, Richard Apholzer, Matthias Bschorr, Maximilian Abholzer, Adnan Evecan, Jürgen Krönauer

Alte Liga beim Spiel in Ottobrunn gegen die Hunters

     

Foto tb: (hinten v. li.):
Tobias Droglauer, Stefan Herrmann, Alexander Rappold, Uwe Schumann, Tutti Tutas, Johannes Hülsen, Christian Böck, Jürgen Krönauer, Erwin Schedlbauer;
(vorne v. li.):
Werner Lorenz, Manuel Vilgertshofer, Herbert Trautner, Stefan Cmarits, Alexander Cmarits, Josef Bihler, Andi Trautner.

Oldies

Saisoneröffnungsfest am 09.10.2021

v.L.h.: Florian Schmid, Leonhard Mall, Jürgen Krönauer, Christian Wirth, Matthias Bschorr, Günther "Präsi" Ehrenreich, Christian Lampl, Peter Bals

v.L.v.: Auni Marzuk, Nicklas Harald, Josef Schmid, Marc Janele, Karl-Heinz Zaum, Sepp Bihler

Oldies stellen sich vor

Die Geburtsstunde der "Oldies" (ehem. "Veteranen" u. "Vätermannschaft") begann in der Saison 1989/1990, also schon vor über 30 Jahren. Damals kam die Idee auf von den vielen Ehrenamtlichen es einmal selbst auf dem Eis zu probieren. Es wurden feste Eiszeiten ab 7 Uhr in der früh festgelegt. Die notwendigen Voraussetzungen waren, Schlittschuhlaufen zu können. Das war eine Herausforderung für Einige. Schließlich hatte man genügend Väter zusammen, die dieses Projekt angingen. Der Spaß stand natürlich im Vordergrund, doch bald zeigten sich ungeahnte Fähigkeiten bei den Beteiligten. Durch wöchentliches Training am Samstag wurden überraschende Spielzüge einstudiert und das genaue Zuspiel des Pucks geübt. Später wurden auch Spiele gegen andere Hobbymannschaften mit großem Erfolg ausgetragen. Ein Großteil der Mannschaft war über einen langen Zeitraum als Betreuer, Zeitnehmer, Trainer oder auch in leitender Funktion im Vorstand des EVF tätig. Mann kann sagen, die damalige Vätermannschaft (jetzige Oldies) übernahm eine Vielzahl verantwortlicher Tätigkeiten im EVF. Diese Aufgaben werden nicht mehr in diesem Umfang fortgeführt, sind aber ein wichtiger Bestandteil unserer Vereinsarbeit. Daher gilt unser Grundsatz alles für den Verein zu geben, auch wenn es nur ein Unterstützung unseres Fördervereins ist. Die heutigen Trainingszeit sind ab 8 Uhr bis 8.45 Uhr früh am Samstag festgelegt. 

06.10.2021

Trainingslager 01.10.-03.10.2021 in Kitzbühel

Hinten v. Links: Ch. Wirth, J. Kolb, A. Marzuk, J. Schmid, G. Ehrenreich, P. Bals, M. Janele, F. Schmid, A. Salzseiler, J. Krönauer

Vorne v. Links: P. Fritze,  H. Nicklas, L. Mall, M. Göres, M. Bschorr, R. Krones, F. Krönauer, "Woifi" 

Die OLDIES vom EV Fürstenfeldbruck trafen sich zur Eröffnung der Eissaison in Kitzbühel. Mit vier Eiszeiten von Freitag bis Sonntag sind die ersten Grundlagen für die Saison gelegt worden.

Die Organisatoren Christian Wirth und Josef Schmid sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Trainingslagers.

Ein gelungener Auftakt der EVF-OLDIES geht damit in die neue Saison 2021/2022 mit den bekannten Trainingszeiten auf dem heimischen Eis in Fürstenfeldbruck. Alle freuen sich schon auf die kommende Saison, wenn es wieder heisst Rot gegen Blau mit Teamgeist und Einsatz.

02.02.2020

Jubiläumsspiel gegen eine Hobbymannschaft aus Montreal
Zum 30jährigen bestehen der EVF Oldies

EVF Oldies und die kanadische Hobbymannschaft "Les Revenants" aus Montreal/Kanada

Bericht zum Spiel
EVF Oldies

Jubiläumsspiel einer kanadischen Hobbymannschaft aus Montreal/Canada die "Les Revenants".
 
Die Oldies vom EV Fürstenfeldbruck feierten in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. Am vergangenen Wochenende bildet die Partie gegen eine Hobbymannschaft aus Montreal/Kanada den sportlichen Höhepunkt des Jubiläums. Die erwartete Kulisse im Brucker Eisstadion waren wiedermal den widrigen Wetterverhältnissen etwas zum Opfer gefallen. Es fanden sich jedoch einige Freunde und Gönner des Vereins ein.
Die 16 Eishackler aus Kanada unternehmen eine Europatournee mit Besuchen bei verschieden Eishockeyvereinen. Der Kontakt lief über Herrn Carl Levigne, der schon eine Juniorenmannschaft vor 2 Jahren nach Fürstenfeldbruck brachte. Der Stadtrat Karl Danke aus Fürstenfeldbruck übergab den angereisten Spielern aus Kanada eine Erinnerungsnadel mit dem Stadtwappen von Fürstenfeldbruck und Fähnchen dazu. Die Kanadier übergaben jedem Spieler der Oldies ein Schwitzhandtuch mit dem Emblem der Hobbymannschaft "Les Revenants".
Die Partie lief unter eigenen Eishockeyregeln und wurde auf zweimal 45 Minuten mit Durchlaufender Zeit angesetzt. Die technisch starken Kanadier zeigten in ihrem hohen Alter von Durchschnittlich 56 Jahren tolles Eishockey. Die EVF-Oldies hielten immer gut dagegen und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten. Die Partie endete nach 90 Minuten mit 8:9 Sieg für die kanadische Hobbymannschaft "Les Revenants". Beste Spieler bei den Oldies mit vier Toren war Alexander Salzseiler und bei den Kanadiern Mario Pouliot mit drei Treffern.
Anschließend fanden sich beide Teams im EVF-Treff ein. Hier gab es standesgemäß Leberkässemmeln und Freibier welches der Hauptverein spendete. Hier wurde nochmal kräftig ausgetauscht und neue Erkenntnisse ausgetauscht. Ein gelungener Tag für bei Teams und vielleicht auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.


Übergabe der Gastgeschenke

v.L.: Christian Wirth, Karl Danke (Stadtrat), Mario Lemay

Die EVF-Oldies 2020

v.L.n.R. (hinten): Florian Schmidt, Peter Fritze, Peter Bals, Peter Mayer, Rudi Hartig, Jo Kolb, Rainer Krones, Ralf Eble, Christian Lampl, Christian Wirth

v.L.n.R. (vorne): Sepp Schmidt, Alex Salzseiler, Mark Janele, Daniel Hartig, Leon Mall, Matthias Bschorr, Auni Marzuk

Am 02.02.2020 treffen unsere EVF-Oldies auf eine kanadische Oldtime Mannschaft aus Montreal



Abschlussbild unserer OLDIES in Kitzbühel

Hinten v. Links: J. Schmid, H. Nicklas, P. Fritze, P. Mayer, M. Straatmann, J. Kolb, M. Janele, R. Krones, F. Schmid, T. Podubecky, Ch. Wirth

Vorne v. Links: P. Bals, A. Marzuk, K. Huttenloher, K. Zaum, L. Mall, D. Hartig, M. Bschorr, R. Fritze 


Die OLDIES vom EV Fürstenfeldbruck trafen sich vom 16.03.-18.03.2018 zum Abschluss in Kitzbühel. Mit drei Eiszeiten von Freitag bis Sonntag sind das rote und blaue Team gegeneinander angetreten und zeigten nochmal ihr über die ganze Saison erlerntes Können auf dem Eis..

Zum Ausgleich neben den Eiszeiten wanderte die Eishackler auf die Klooalm bei Aschau unter noch schwierigen Schneebedingungen. Dies meisterten jedoch Alle vorbildlich unter der Leitung von Sepp Schmid.

Ein gelungener Abschluss der EVF-OLDIES geht damit wieder zu Ende und alle freuen sich schon auf die kommende Saison, wenn es wieder heisst Rot gegen Blau.



IceAgers

IceAgers bei der Saisoneröffnung am 09.10.2021
v.L.h.: Christian Wirth, Klaus Zieglmeier, Matthias Bschorr, Malte Geschwinder,Robert Pfaudler, Stefan Rauch,
v.L.v.: Werner Lorenz, Bernd Kottenhahn, Karl Bärmann, Manuel Göres, Lorenz Felix 

Ice-Agers stellen sich vor

Die "Ice Agers" sind gewissermaßen die Youngsters bei den Hobbymannschaften im EVF.
Ursprünglich 2014 zusammen gekommen als (Groß)Väter (und Mütter) von Nachwuchspielern aus allen Altersklassen, ist der Kader mittlerweile auf über 40 Spieler:innen angewachsen. Dabei spielt das Alter (fast) keine Rolle, von U30 bis Ü70 ist jede Altersgruppe vertreten, die Skills reichen vom fortgeschritten Anfänger bis zum ambitionierteren Hobbyspieler. Häufig stoßen auch Spieler:innen aus den anderen EVF Hobbymannschaften (Alte Liga, Oldies, Alte 1b) dazu - bei den Ice Agers sind Gäste willkommen ( bitte Anmeldungen bei Bernd Kottenhahn 0160-7370475 oder Torben Schwohn 0163-5577077). Der Spaß und der Teamgedanke stehen klar im Vordergrund, nur gelegentlich werden andere Hobbymannschaften aus den umliegenden Regionen herausgefordert. Auch hierbei geht es aber immer mehr um den Spaß und weniger um das Ergebnis!
Leider ist bei den Ice Agers Nomen nicht Omen, denn wegen begrenzt verfügbarer Eiszeiten im nicht überdachten Eisstadion Fürstenfeldbruck trainiert das Team der "Eiszeitler" über die gesamte Saison meistens spät abends in den Eishallen in Landsberg oder Königsbrunn.
Jährlich wiederkehrendes Highlight ist das Ende September stattfindende Trainingslager in Kitzbühel, 2021 fand dies bereits zum siebten Mal statt. In wie immer insgesamt vier "Ice Ages" wird in kurzen Trainingseinheiten an den Skills gearbeitet und anschließend natürlich auch ausgiebig gespielt. Das Rahmenprogramm, bestehend aus gastronomischen und Chill-Einheiten wird ebenso in vollen Zügen genossen.

Foto Kitzbühel 2021
           
Hintere Reihe stehend: Jörg Zimmermann, Rainer Krones, Andreas Kaiser, Torben Schwohn, Mike Ludatschka,
Roger William, Rainer Sailer, Ernst-Georg Dufter, Michael Günzel, Rudi Schmidt, Christian Wirth, Robert Pfaudler
Vordere Reihe kniend: Sean David Waldhelm, Malte Geschwinder, Christian Stiller, Karl Bärmann, Bernd Kottenhahn, Harald Kohl, Stefan Dirauf, Christian Spannbrucker, Michael Vivell

 Foto Kitzbühel 2016
             
Hintere Reihe stehend: Rolf Brändle, Martin Tänzer, Michael Weißgerber, Christian Wirth, Ernst-Georg Dufter,
Torben Schwohn, Malte Geschwinder, Jörg Zimmermann, Georg Dufter, Rainer Sailer, Andreas Kaiser, Rainer
Krones, Christian Stiller, Michael Ludatschka, Mauk Straatmann, Karl-Heinz Sturz
Vordere Reihe kniend: Peter Hartmann, Christian Spannbrucker, Karl Bärmann, Thomas Klostermann,
Bernd Kottenhahn, Roger William


Foto Kitzbühel 2015 (noch ohne eigene Trikots)
           
Hintere Reihe stehend: Christian Wirth, Maik Straatmann, Georg Dufter, Martin Tänzer, Michael Ludatschka,
Benny Wirth, Kar-Heinz Sturz, Karl Bärmann, Bernd Kottenhahn, Vlado Hazir, Rainer Sailer
Vordere Reihe kniend/liegend: Torben Schwohn, Christian Stiller, Thomas Klostermann, Roger William, Rainer Krones, Malte Geschwinder, Matthias Bschorr, Rolf Brändle, Christian Spannbrucker